Die Modellierung der Kinnform

Die Korrektur der Kinnform ist ein Eingriff, der in der ästhetischen Medizin immer beliebter wird.

Dank des medizinischen Eingriffs kann man die Form des Kinns korrigieren. Das Kinn kann auffgefüllt werden, wenn es zu klein ist oder ein fliehendes Kinn vorliegt. Ebenso ist die Entfernung eines Gruebchens am Kinn möglich. Dadurch wird das Aussehen des ganzen Gesichts verbessert.

Ablauf des Eingriffs

Während des Eingriffs modelliert der Arzt mit Hilfe von Hyaluronsäure die Form des Kinns.

Bei einer Kinnauffüllung setzt man erfolgreich auch andere Filler als nur Hyaluronsäure ein, z.B. Calciumhydroxyapatit. In der Kinngegend wird auch oft Botulinumtoxin angewendet, welches die Arbeit des aktiven Kinnmuskels reduzieren soll und auf diese Weise den sogenannten „Steinbart“ oder den Effekt des „Baba Jagas Kinns“ eleminiert.

Ergebnisse

Die Effekte der Behandlung sind sofort sichtbar und halten mindestens 12 Monate an. Sofort nach der Behandlung ist der Patient uneingeschränkt in seinem Tagesablauf. Manchmal ist es notwendig, die Anwendung in 2 Etappen zu realisieren und in ein paar Monaten noch einmal die Präperate in der Kinngegend aufzutragen. Der Effekt bei der Benutzung von Butolinumtoxin dauert etwa 6 Monate an.

Doktor med. Justyna Socha-Kaletka

Lunamed Medycyna Estetyczna
Tarnowskie Góry
ul. Sobieskiego 24
woj. śląskie

Sprechzeiten:
Mo: 09:00 - 15:00
Di: 11:30 - 18:00
Mi: nieczynne
Do: 11:30 - 18:00
Fr: 11:30 - 18:00

+48 506 847 750
biuro@lunamed.pl

Kontakt

    Bezpieczny gabinet - dowiedz się więcej